Integriertes Marketing in der Gesundheitswirtschaft

Ein integriertes Marketing bedeutet, dass ein Unternehmen zentral über die Marke-tingabbteilung koordiniert wird. Marketing im engeren Sinne bedeutet, dass sich das unternehmerische Leisungsangebot an den Markterfordernissen und dem Ziel- gruppen-Bedarf orientiert.

Da jeder Erfolg eines Unternehmens davon abhängig ist, wie marktkonform seine Leistungen ausgerichtet sind, sollte die Marketingabteilung allen anderen Abteilungen übergeordnet und damit direkt der Geschäftsleitung angegliedert sein. Bei einer früheren Zentralen Marketing-Tagung gaben die Teilnehmer nur zu 33% an, dass sie Marketing als eine zentrale Steue- rungsfunktion im Haus nutzen. 25% gaben an, dass Marketing eher die Aufgabe einer Vermarktung nach Außen hat.

In 8% der befragten Einrichtungen spielt Marketing noch immer eine eher untergeordnete Rolle. Aus diesem Grund widmen wir die nächste Tagung dem zentralen Thema des integrierten Marketings in Gesundheitseinrichtungen und verschiedenen Vorträgen und Worrkshops, die sich am Marktbedarf orientieren.

Vorträge und Workshops auf einen Blick:

  • Braucht das Krankenhaus einen Chief Marketing Officer (CMO)?
  • Neue Herausforderungen für die Fachabteilung im Krankenhaus - Bewältigungs- und Lösungsstrategien
  • Big-Data-Text-Analysen für Patienten und Krankenhäuser
  • Marketing ist Kooperation
  • Kooperaton ist nicht Korruption
  • Interne Kommunikation goes mobile - die Mitarbeiter-App der Uniklinik RWTH Aachen
  • Kommunikation im Change - Die Zauberformel der Veränderung
  • Verpackung für ein Krankenhaus
  • Effiziente Krisenkommunikation - ein praktisches Schema
  • Präsentation ausgezeichneter Marketing- und Kommunikationsleistungen in der Klinik

 

Weitere Informationen finden Sie unter Vorträge und Workshops sowie Referenten!